Logo

Abnehmen während der Wechseljahre

Abnehmen während der Wechseljahre

Tipp 1: Umstellung der Ernährung: Abnehmen während der wechseljahre



Mit Beginn der Wechseljahre bei einer Frau, kommt es zu starken Veränderungen unter anderem im Hormonhaushalt. Diese Veränderungen sorgen dafür, dass der Körper einer Frau weniger Energie benötigt. Und gerade diese Reduzierung vom Energiebedarf, kann schnell dazu führen, dass man als Frau beim Gewicht zulegt. Einfach weil man jetzt mehr hat, als der Körper noch benötigt. Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang dann die Frage nach dem abnehmen während der wechseljahre. Eine Möglichkeit wie man jetzt einem steigenden Gewicht gegensteuern kann, ist die Ernährung. Hier geht es jetzt nicht darum, das man einmalig eine Diät macht oder nur kurzzeitig seine Essgewohnheiten umstellt, sondern dauerhaft seine Ernährung umstellt. So sollte man hier vor allem auf eine stark proteinhaltige Ernährung achten. Dazu gehört zum Beispiel Fisch, aber auch helles Fleisch, Linsen, Erbsen und Bohnen. Natürlich wird man jetzt als Frau denken, auf was man alles verzichten muss. Doch letztlich geht es hier nicht um Verzicht, sondern um eine Umstellung und Anpassung. Beispielhaft kann man das an Milchprodukte aufzeigen. Auf Milchprodukte braucht man zum Beispiel bei der Umstellung der Ernährung nicht zu verzichten. Man sollte lediglich darauf achten, das es sich um fettarme Milchprodukte handelt. In welchem Umfang man seine Essgewohnheiten umstellen muss, hängt natürlich auch bei einer Frau, stark vom Einzelfall ab. Schließlich hat jede Frau einen anderen Energiebedarf. Eine Frau die im Büro arbeitet, hat einen anderen Bedarf als eine Frau die Hausfrau ist oder in einem körperlich schweren Beruf arbeitet. Diese Faktoren sollte man natürlich bei seiner Umstellung der Essgewohnheiten auch berücksichtigen. Letztlich kann man durch eine Anpassung der Essgewohnheiten, auf die Veränderungen durch die Wechseljahre reagieren. Und so zum einen vermeiden, dass man weiter an Gewicht zulegt, aber auch dafür sorgen, dass man Gewicht wieder verliert. Im Einzelfall kann man einen Gewichtsverlust auch durch Sport zusätzlich befördern.


Tipp 2: Vorbeugen, damit man nicht abnehmen während der wechseljahre muss


Nimmt man in Folge der Wechseljahre an Gewicht zu, so hilft hier eine Diät nicht. Mit einer Diät würde es letztlich nur zu einem Jo-Jo Effekt kommen, hier muss man als Frau verstehen, was aufgrund der Wechseljahre mit dem eigenen Körper passiert. So kommt es hier zu einer Hormonumstellung und damit auch zu einer Reduzierung vom Energiebedarf, die der Körper hat. Gerade mit Beginn der Wechseljahre, sollte man sofort über seine Ernährung darauf reagieren, bevor man hier an Gewicht zunimmt. Eine Umstellung der Ernährung ist nicht mit einem Verzicht verbunden. Vielmehr sollte man hier seine Ernährung umstellen. So muss man hier zum Beispiel auf Fleisch bei seiner Ernährung nicht verzichten. Doch beim Fleisch, sollte man hier vor allem auf proteinhaltiges weißes Fleisch achten. Zudem bietet sich auch Fisch sehr gut bei der Ernährung an. Verzichten muss man auch nicht auf Milchprodukte, wenn diese fettarm sind. Was oft im Zusammenhang mit der Ernährungsumstellung unterschätzt wird, sind die Gewürze. Schließlich muss das Essen am Ende auch schmecken. Bei seiner Ernährungsumstellung sollte man auf Salz verzichten. Stattdessen bieten sich andere Gewürze, wie Curry, Kümmel, Petersilie oder aber auch Koriander an. Stellt man damit dauerhaft seine Ernährung um, so wird man die Problematik mit dem abnehmen während der wechseljahre nicht haben. Reagiert man frühzeitig, kann man jeder Gewichtszunahme aufgrund der Wechseljahre vorbeugen.


Tipp 3: Mit Sport abnehmen während der wechseljahre


Rund um das 40. Lebensjahr kommt es bei einer Frau durch die Wechseljahre zu gravierenden Veränderungen. So verändert sich hier die Produktion der Hormone im Körper. Diese Veränderungen sorgen nicht nur für eine Verringerung vom Bedarf an Energie, sondern sorgen auch für einen Abbau von Muskeln. Gerade wenn man als Frau auf diese Veränderungen durch die Wechseljahre nicht reagiert, kann dies schnell zu einem Übergewicht führen. Aus dem einfachen Grund, weil der Körper mehr Nahrung hat, als er eigentlich benötigt. Und hierbei kommt es nicht darauf an, ob man tatsächlich mehr Nahrung zu sich nimmt oder einfach an seinen Essgewohnheiten festhält. Mit einer Kombination aus Sport und der Umstellung der Ernährung, kann man leicht auf diese Veränderungen reagieren und abnehmen während der wechseljahre. Mit der Umstellung der Ernährung, die vor allem sehr proteinhaltig sein soll, kann man der Gefahr einer Gewichtszunahme vorbeugen. Doch gerade wenn man durch die Wechseljahre schon zugenommen hat, geht es häufig auch darum, dass man zu vieles Gewicht auch wieder losbekommt. Und hier kommt man dann in der Regel um Sport nicht herum. Für eine Frau stellt sich in diesem Zusammenhang immer die Frage, was für Sport sich anbietet? Grundsätzlich kann man das so pauschal gar nicht beantworten. Hier kommt es nämlich stark auf die Frau an. Ist die Frau allgemein unsportlich, so gestaltet sich natürlich ein Einstieg wesentlich schwieriger, als wenn die Frau schon Sport gemacht hat. Auch kommt es natürlich darauf an, ob man schon am Gewicht zugenommen hat und in welchem Umfang. Je nach Gewichtszunahme kann es auch notwendig sein, hier vor dem Sport sich ärztlich zu untersuchen lassen. Grundsätzlich empfiehlt sich der Einstieg in leichten Sport, wie zum Beispiel schwimmen. Schwimmen ist beim abnehmen während der wechseljahre sehr gelenkschonend und bietet sich gerade auch dann an, wenn man schon unter einer größeren Gewichtszunahme leidet. Wichtig ist beim Sport, damit man hier Erfolg hat, muss dieser regelmäßig und dauerhaft durchgeführt werden.


Tipp 4: abnehmen während der wechseljahre muss: Das passiert bei einer Frau


Mit den Wechseljahren verändert sich bei einer Frau vieles im Körper. Der wesentliche Grund dafür ist die Veränderung bei den weiblichen Hormonen, die hier teilweise eingestellt werden. Eine der Folge die hierbei dann auftreten kann, ist eine Zunahme vom Gewicht. Frauen reagieren oftmals darauf dann, in dem sie eine Diät absolvieren. Doch mit einer Diät hat man keinen langfristigen Erfolg. Hier wird es nämlich entsprechend kompliziert aufgrund der Wechseljahre. Durch die Wechseljahre und die damit verbundene Umstellung vom Hormonhaushalt, verändert sich bei der Frau der Energiebedarf. Als Frau merkt man das nicht, da es hinsichtlich den Essgewohnheiten keine Veränderungen gibt. Als Frau nimmt man nicht weniger Nahrungsmittel auf und auch nicht mehr. Doch gerade durch die Verringerung vom Energiebedarf, führen gleiche Essgewohnheiten letztlich dazu, dass man an Gewicht zunimmt. Sicherlich werden sich manche Leserinnen jetzt fragen, wie sollen diese Informationen weiterhelfen? Wo ist der Tipp? Der Tipp ist hier die Information, was aufgrund der Wechseljahre bei einer Frau passiert. Nur wenn man nämlich als Frau weiß, was mit den Wechseljahren passiert, kann man am Ende auch richtig abnehmen während der wechseljahre. Und hier nicht unnötig Zeit verschwenden mit Maßnahmen wie einer Diät, die am Ende einer Frau nicht weiterhelfen.

 


Kommentieren481 Kommentare ▼
Mir hat die Kostenlose Abnehmhilfe sehr geholfen. Vielen Dank dafür!
Die Abnehmhilfe ist defintiv empfehlenswert!
Mehr Kommentare anzeigen

Weitere Blogbeiträge: