Logo

Kohlsuppendiät

Kohlsuppendiät

Tipp 1) Was ist Kohlsuppe?


Du wirst garantiert schon einmal von der Kohlsuppendiät gehört haben, denn natürlich haben diese Diät schon sehr viele bekannte Stars gemacht. Bei der Kohlsuppe handelt es sich einfach ausgedrückt, um eine Suppe die aus Kohl gekocht wurde. Dabei musst du jetzt nicht stur immer nur eine Kohlsorte nutzen, sondern es gibt es Vielfalt an unterschiedlichen Kohlsorten. Meistens sind diese schon am Namen zu erkennen, wie Rosenkohl, Weißkohl aber auch Rotkohl. Dies sind nur einige der bekanntesten Kohlsorten, aus denen du dann Kohlsuppe zubereiten kannst. Genau auf diese Vielfalt setzt natürlich auch die Kohlsuppendiät, die dir dann beim Abnehmen helfen soll. Ob du durch die Kohlsuppendiät auch wirklich abnimmst, hängt natürlich dann auch von dir ab. Falls du noch nie viel Kohl gegessen hast, solltest du vielleicht zuerst die verschiedenen Kohlsorten aussuchen und zubereiten. Ob das nun als Suppe ist, ist am Anfang nicht so wichtig. Denn eines steht fest, jeder Mensch mag eine andere Kohlsorte. Danach kannst du dann mit der Kohlsuppendiät anfangen, wobei es sehr viele gute Rezept gibt. Allerdings ist diese Diät mehr als Geschmackssache, selbst wenn du Kohl sehr gerne magst. Du musst bei dieser Kohlsuppendiät immer darauf achten, dass diese nicht eintönig, sprich einseitig wird. Denn solche Diäten setzen häufig nur auf eine Kohlsorte, was dann wiederum zu gewissen Mangelerscheinungen führen kann. Eines steht allerdings fest, Kohl ist ein guter Energie- und Vitaminspender. Daher wurde er früher auch Eingelagert, um im Winter immer ausreichend mit allen wichtigen Dingen und Nahrung versorgt zu sein.


Tipp 2) Wie kann dir eine Kohlsuppendiät helfen?


Einen Vorteil hat diese Diät garantiert, du brauchst keine Kalorien zu zählen. Der Nachteil, du musst eine Woche lang, immer Kohlsuppe essen. Ob du diese Suppe dann schon zum Frühstück willst, hängt ganz von dir ab. Genauso gibt es die Kohlsuppendiät, wo du noch andere Lebensmittel essen darfst. Das bringt dann ein wenig Abwechslung auf den Speiseplan, wobei du immer essen darfst, bis du satt bist. Also du darfst während dieser Diät nicht hungern, wie das bei anderen Diäten häufig der Fall ist. Daher ist diese Diätform auch so beliebt, da hier niemand auf Kalorien und Kohlenhydrate achten muss. Doch Vorsicht, du solltest diese Kohlsuppendiät nicht übertreiben. Da unser Körper praktisch noch in der Steinzeit stehen geblieben ist, versucht dieser dann wiederum Reserven anzulegen. Denn wenn du eine Diät machst, dann rufst du praktisch den Notstand aus. Darauf reagiert unser Körper, allerdings nicht direkt. Somit ist die Dauer der Kohlsuppendiät schon gut gewählt, wobei dein Magen nicht zu meckern hat. Hungern ist in dieser Zeit nicht erlaubt, was dann für viele sehr wichtig ist. Doch wie kann dir diese Diät beim Abnehmen helfen? Angeblich wird durch den Kohl die Fettverbrennung angeregt und das nur durch das Essen der Kohlsuppe. Leider geht Abnehmen auf Dauer dann doch nicht so einfach, wie das in der Kohlsuppendiät versprochen wird. Natürlich wirst du abnehmen, leider aber nicht an den Reserven. Du wirst während der Zeit sehr viel Trinken müssen, was ganz normal ist. Dein Körper entwässert hier nur.


Tipp 3) Vor und Nachteile einer Kohlsuppendiät?


Natürlich gibt es wie bei jeder Diät auch Nachteile, doch zuerst einmal die Vorteile. Wenn du diese Diät machst, wirst du ganz schnell bis zu 8 kg weniger auf der Waage haben. Das hört sich ganz toll an, doch leider ist diese Gewichtsabnahme nicht wirklich dauerhaft. Bei der Kohlsuppendiät darfst du dich zwar immer satt essen, was dann schon einmal ganz toll ist. Auch wenn es viele Kohlsorten gibt, so kann der Kohl nicht alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente liefern. Daher ist die Kohlsuppendiät auch nur für eine kurze Zeit angesetzt, doch danach wirst du weniger Glücklich sein. In den meisten Fällen, trat der sogenannte Jo-Jo Effekt ein. Doch was bedeutet das dann für dich? Klar wirst du durch diese Diät in einer Woche viel abnehmen, leider ist das häufig nur Wasser. Denn der Körper trennt sich nun einmal nicht gerne, von seiner Reserve. Also wird er zuerst das hergeben, was er im Moment am wenigsten braucht. Bei der Kohlsuppendiät musst du viel trinken, also braucht der Körper die Flüssigkeit nicht. Entwässern lässt sich mit dieser Diät hervorragend, was für den Körper natürlich auch einmal wichtig ist. Doch an die Fettreserven wird er noch nicht gehen, wodurch du durch die Kohlsuppendiät niemals dauerhaft abnehmen wirst. Ganz im Gegenteil, denn nach der Diät wirst du schnell wieder zunehmen und das mehr, als du vorher gewogen hast. Das ist die Rache von deinem Körper, der gerne für schlechte Zeiten bunkert. Zusätzlich ist das Essen sehr einseitig in Bezug auf Nährstoffe.


Tipp 4) Was du jetzt am besten machen solltest


Natürlich kannst du eine Kohlsuppendiät machen, wobei du bei der Auswahl dieser Diät schon auf einiges achten solltest. Nur Abnehmen durch die Kohlsuppe, hört sich wirklich gut an. Doch diese einseitige Ernährung hat auch ihre Nachteile, denn du wirst nach der Diät, fast doppelt so viel zunehmen. Du kannst zwar einige Tage die Kohlsuppendiät probieren, doch Such dir eine Variante aus, wo du noch andere Nahrungsmittel essen darfst. Auch wenn du so einige Versprechen liest, wie einfach durch Essen abnehmen, solltest du die Grundregeln nicht vergessen. Bewegung ist auch bei der einen oder anderen Kohlsuppendiät wichtig, wobei es hier unterschiedliche Formen gibt. Du solltest dir immer nur die Diät aussuchen, die für dich am besten ist. Vielleicht kannst du morgens zum Frühstück noch keine Kohlsuppe essen, dann wäre eine reine Kohlsuppendiät für dich wohl weniger geeignet. Willst du langfristig abnehmen, dann ist diese Form der Diät für dich nicht geeignet. Zwar nimmst du in dieser einen Woche so einiges ab, doch danach vielleicht wieder das Doppelte zu. Versetze also deinen Körper nicht unnötig in einen Alarmzustand, was diese Diät macht. Doch für kurzfristige Projekte ist diese Kohlsuppendiät geeignet, allerdings nur, wenn du wenige Kilo abnehmen willst. Manchmal ist die Lieblingshose irgendwie eingegangen, da kann diese Diät schon einmal hilfreich sein. Danach solltest du aber aufpassen, damit du nicht nachher mehr wiegst als vorher. Daher wäre anstatt der Kohlsuppendiät vielleicht eine dauerhafte Nahrungsumstellung sinnvoller. Das muss nicht bedeuten, dass du dadurch hungern musst.

 

Kommentieren481 Kommentare ▼
Mir hat die Kostenlose Abnehmhilfe sehr geholfen. Vielen Dank dafür!
Die Abnehmhilfe ist defintiv empfehlenswert!
Mehr Kommentare anzeigen

Weitere Blogbeiträge: