Logo

Laufen zum Abnehmen

Laufen zum Abnehmen

Mittlerweile laufen viele Menschen, doch noch mehr möchten dabei Abnehmen. Laufen zum Abnehmen kann funktionieren, wenn dann so einiges beachtet wird. Laufen ist gesund, das weiß jeder. Doch von alleine wird wohl niemand abnehmen, wobei das Laufen auch nicht für jeden geeignet ist. Sehr stark übergewichtige sollten vorsichtig sein, da beim Laufen die Gelenke sehr stark belastet werden. Hier muss vorher erst ein Arzt gefragt werden, um Folgeschäden auszuschließen. Also vorher lieber einmal einen Orthopäden aufsuchen, damit das Laufen einfach nur Spaß macht. Sicherlich ist das gerade am Anfang sehr schwer, allerdings wenn dann einmal weniger Gewicht vorhanden ist, dann geht es leichter. Durch Laufen zum Abnehmen ist möglich, aber dazu gehört leider noch ein wenig mehr. Genau das wollen wir hier einmal genauer betrachten, damit du dann endlich dein Gewicht gesund reduzieren kannst. Laufen ist hilfreich, denn du bist an der frischen Luft und musst nicht ständig in ein Fitnessstudio gehen. Du bestimmst die Zeit, wann du Laufen gehst und vor allem Wielinge. Somit bietet Laufen viele gute Vorteile.


Tipp 1) Laufen zum Abnehmen mit der richtigen Ernärhung


Sicherlich wirst du das schon nicht mehr hören können, aber leider ist es so. Du musst auch deine Ernährung umstellen, da Laufen alleine nie etwas bringt. Überlege doch einmal. Was nutzt dir das Laufen, wenn du anschließend ein Stück Torte oder ein Eis gönnst? Die Antwort kannst du dir sicherlich jetzt selbst geben, denn so nimmst du mehr Kalorien zu dir, als du verbraucht hast. Genau hier liegt dann auch der größte Fehler. Selbstverständlich will man sich nach einer gewissen Leistung belohnen, was du sicherlich auch darfst. Aber dann doch eher mit Obst, denn das macht nicht nur satt, sondern ist zusätzlich noch gesund. Bananen solltest du hier vielleicht meiden, doch eher wegen dem Fruchtzucker. Manchmal ist aber auch eine Banane ganz gut, also solltest du hier einfach eine Regel aufstellen. Abwechslung ist auch bei einer Diät wichtig, damit du lange Spaß daran hast. Am besten, machst du dir einen Plan. Laufen zum Abnehmen kann funktionieren, wobei es auf viele Kleinigkeiten ankommt. Dazu gehört als erstes einmal, dass du deine Ernährung umstellst. Häufig ist eine spezielle Diät nicht nötig, sondern einfach liebe Gewohnheiten. Anstatt abends Chips zu Essen und dazu noch ein gesüßtes Getränk genießen, solltest du lieber auf Obst oder rohes Gemüse setzen. Bei den Getränken kannst du gerne Wasser trinken, oder dir einfach einen Tee aufbrühen. Allerdings keinen Tee mit Zucker trinken, denn dann hast du nichts gewonnen. Genauso sieht das auch mit fertigem Eistee aus, denn natürlich ist dort sehr viel Zucker drin enthalten. Leider sind die angeblichen Lightprodukte auch nicht besser, aber deinen Eistee kannst du dir schnell auch selber machen. Dazu einfach Früchtetee aufbrühen und dann kalt werden lassen. Schon hast du einen leckeren Eistee, wobei du diesen natürlich auch in den Kühlschrank stellen kannst. Laufen zum Abnehmen kann also einfach sein, auch wenn du einiges in deinem Leben umstellen musst. Bei der Ernährung sind wir leider ein wenig nachlässig, gerade wenn es immer schnell gehen muss. Doch genau hierin liegt auch das größte Problem, dass sich dann gerne auf der Hüfte zeigt. Schnelles und fettreiches Essen, ist dann schon fast normal. Das solltest du auf jeden Fall meiden, denn es ist auch nicht gut für die Kondition. Unser Körper ist leider immer noch in der Steinzeit stehen geblieben. Dieser will immer noch Reserven für den Notfall anlegen. Daher sind Hungerkuren keine gute Idee, da unser Körper dann in den Notfallmodus schaltet. Wenn du diese Fettreserven wirklich angreifen willst, musst du ausreichend essen. Laufen zum Abnehmen ist dabei eine gute Hilfe, denn natürlich wirst du hier auch Kalorien verbrennen. Doch einmal in der Woche bringt es nichts, sondern du musst dies regelmäßig machen. Daher solltest du dies in deinen Plan aufnehmen, wobei der Plan schon beim Essen anfängt. Du solltest auf jeden Fall Hunger vermeiden, was dann durch Rohkost und Salat auch möglich ist. Selbst wenn du nur wenig Zeit hast, kannst du trotzdem gesund essen. Auf fertiges Essen solltest du unbedingt verzichten, denn hierin ist viel zu viel Zucker und Fett enthalten. Wenn du das nicht machst, wird der Erfolg beim Laufen ausbleiben. Wichtig ist aber hier noch viel mehr, damit du wirklich gesund läufst. Dazu gehört allerdings auch, dass du hier wirklich zuerst einen Arzt aufsuchst. Denn bei sehr starkem Übergewicht kann Laufen sogar schädlich sein. Der Arzt wird dir dann auch Tipps geben können damit das Laufen zum Abnehmen nicht mit Schmerzen endet. Aller Anfang ist schwer, denn du musst auch jeden Tag deinen inneren Schweinehund überwinden. Das geht mit einem Plan dann schon viel besser, wobei dieser Plan auch die Mahlzeiten beinhaltet. Plane deinen Tag, damit du dann auch Zeit hast. Feste Mahlzeiten sind hier sehr hilfreich, genauso wie die Zeit wo du Laufen gehen willst. Du bestimmst deinen Tag und das muss so sein, denn ohne diesen Plan, wird das nichts mit dem Abnehmen. Selbstverständlich darfst du auch einmal etwas Naschen, doch auch das muss geplant werden. Einmal in der Woche etwas über die Stenge schlagen, ist mit solch einem Plan möglich und sogar erlaubt. Solltest du zwischendurch einmal Lust auf etwas süßes haben, könnte das ganz einfach auch Hunger sein. Deshalb sind die festen Mahlzeiten beim Laufen zum Abnehmen so wichtig. Dein Magen merkt sich diese Zeiten und lässt dich ansonsten dann auch in Ruhe. Kleine Mahlzeiten sind hierbei sehr nützlich.


Tipp 2) Auf die Schuhe kommt es an


Das hört sich banal an, doch wenn du nicht die richtigen Schuhe hast, wirst du schnell aufhören mit dem Laufen. Daher solltest du hier bei der Auswahl sehr sorgfältig vorgehen, damit du den Spaß nicht gleich verlierst. Nicht jeder Laufschuh ist auch wirklich geeignet, was aber auch mit deinen Füßen zusammenhängt. Klar, wirst du dir die Schuhe in deiner Größe kaufen, doch vielleicht ist das nicht ausreichend. Denn natürlich werden deine Füße durch das Laufen, vielleicht anschwellen. Da kann ein wenig mehr Platz nicht schaden, da die meisten Schuhe nicht breit genug sind. So sollten die Schuhe auch flach sein und am besten noch ein Fußbett. Angeblich sind fast alle Laufschuhe atmungsaktiv, doch leider ist das nicht immer so. Laufen zum Abnehmen ist immer auch eine Sache der richtigen Ausrüstung. Gerade die Schuhe sind dabei enorm wichtig, was häufig unterschätzt wird. Wenn die Schuhe nicht atmungsaktiv sind, dann fangen die Füße an zu schwitzen. Der Geruch ist nur ein Teil davon, vielmehr kann dadurch schlimmeres folgen. Denn unsere Füße werden schon im Alltag stark belastet, gerade wenn noch ein erhebliches Übergewicht vorhanden ist. Bei nur wenigen Kilo ist das vielleicht noch nicht so schlimm, doch auch hier machen die Schuhe viel aus. Leider sind auch nicht alle Schuhe auf unsere Füße abgestimmt. Also vorne viel zu schmal, was dann Druckstellen und Hühneraugen zur Folge hat. Natürlich kannst du dir Laufschuhe auch im Internet bestellen, doch hier empfiehlt sich der Handel vor Ort. Falls du dir unsicher bist, hilft dir bestimmt ein Orthopäde gerne weiter. Denn Laufen zum Abnehmen ist gerade für die Füße sehr anstrengend. Daher solltest du deinen Füßen was Gutes tun, was durch die richtigen Schuhen dann garantiert ist. Doch ein guter Schuh unterstützt dich beim Laufen, was dann eher unbemerkt bleibt. Allerdings kannst du es ganz schnell merken, denn deine Füße werden nicht heiß und sind einfach nicht müde. Genau das, bieten aber die meisten Schuhe nicht wirklich. Also lieber einmal in den örtlichen Handel gehen und dich dort beraten lassen. Natürlich könnten diese Schuhe etwas teurer sein, doch du wirst diesen Schritt nicht bereuen. Danach liegt es an dir, ob du die Schuhe weiterhin im Handel vor Ort oder im Internet kaufst. Doch eine gute Beratung ist hier wirklich wichtig, denn deine Füße müssen so einiges aushalten. Diese Schuhe wirst du in der Regel auch nicht sehr lange zum Laufen anziehen, sondern regelmäßig wechseln müssen. Laufen zum Abnehmen ist die eine Sache, doch dies richtig machen, wieder eine andere. Also lass dich beraten, damit deine Füße das auf Dauer auch aushalten. Die falschen Schuhe schädigen deine Füße und das kannst du so am besten vermeiden. Doch nach dem Laufen bist du noch lange nicht fertig, denn nun brauchen nicht nur die Schuhe Pflege. Hier empfiehlt sich, die Schuhe erst einmal vor die Tür stellen, damit diese dann in aller Ruhe ausdünsten können. Natürlich geht das auch auf dem Balkon oder auf der Fensterbank. Wichtig ist hierbei auch, laufe niemals ohne Strümpfe. Klar, im Sommer macht das weniger Spaß, doch das ist wichtig. Gute Strümpfe nehmen den Schweiß deiner Füße auf, wodurch Druckstellen und Hühneraugen vermieden werden. Die Schuhe bleiben dadurch ebenfalls trocken, was dann sehr gut ist. Feuchte Schuhe verursachen nicht nur Schmerzen an den Füßen, sondern auch zu wunden Stellen. Das solltest du beim Laufen zum Abnehmen unbedingt vermeiden. Spezielle Sportsocken sind hier schon ganz gut, besser wären natürlich selbstgestrickte. Die müsstest du dir dann selbst Stricken oder Stricken lassen. Solche selbstgestrickte Socken haben so einige Vorteile, die du schnell erkennen kannst. Diese sind sowohl Sommer wie Winter angenehm zu tragen und halten die Füße immer schön trocken. Genau das sollten dann auch Sportsocken tun, wobei es hier wirklich auf das Material ankommt. Also sind die Schuhe genauso wichtig, wie dann auch die Socken. Hier solltest du wirklich Sorgfalt walten lassen, damit du den Spaß am Laufen nicht verlierst. Allerdings solltest du bei starkem Übergewicht vorher mit deinem Arzt reden, denn Laufen ist in diesem Fall nicht gut für die Gelenke. Ansonsten kann dir das Laufen helfen, doch ungeübte Personen sollten dies am Anfang nicht alleine machen. Hier empfiehlt es sich, jemanden zur Seite zu holen. Laufen zum Abnehmen kann wirksam sein, doch nur wenn dies auch richtig gemacht wird. Daher ist eine gute Anleitung hier wichtig.

Tipp3) Langsam anfangen und dann steigern


Das ist gerade dann wichtig, wenn du ansonsten lieber auf dem Sofa liegst. Von Null auf Hundert ist der falsche Weg, vielmehr geht es auch langsam. Wenn du hier gleich durchstarten willst, dann wirst du in der Ecke liegen und nach Luft schnappen. Also fange langsam an und hole dir eventuell Unterstützung. Denn nicht Laufen ist Laufen, sondern hier kommt es auch auf die Technik an. Sicherlich gibt es hier auch im Internet Tipps und Tricks, allerdings würde ich mich da nicht auf jede Quelle verlassen. Daher gibt es auch von Sportvereinen Angebote, die du ruhig wahrnehmen kannst. In einer Gruppe macht das Laufen zum Abnehmen mehr Spaß und gleichzeitig bist du mit Problemen nicht alleine. Daher ist ein Sportverein ebenfalls eine wichtige Hilfe und nicht nur um das Laufen richtig zu lernen. Vielmehr wirst du dort gleichgesinnte Menschen kennenlernen, die dann gerne mit dir die eine oder andere Runde Laufen gehen. Sicherlich bist du da an gewisse Zeiten gebunden, was dann wiederum für dich Vorteile hat. Ausreden gibt es da nicht, denn hier ist der Gruppenzwang ein wesentlicher Bestandteil. So kannst du richtig Laufen lernen und das mit noch viel Spaß. Sicherlich geht das dann über den Sportverein hinaus, wobei du danach bei den Getränken aufpassen solltest. Ein falsches Getränk und schon ist alles wieder auf den Rippen. Daher ist die Gruppe so wichtig, also nicht gerade einmal so wählen. Häufig gibt es Angebote, wo das auch extra erwähnt wird. Laufen zum Abnehmen gibt es in immer mehr Orten, was für dich sehr hilfreich ist. Wenn du dann richtig Laufen kannst, geht das natürlich auch alleine. Gerne kannst du Bekannte oder Verwandte mitnehmen, denen das auch Spaß machen kann. Du siehst, Laufen zum Abnehmen kann auch in der Gruppe stattfinden. Wichtig ist hier immer, du musst langsam anfangen. Wie weit du Laufen willst, dass hängt auch von dir ab. Welches Laufen hier richtig ist, da sind sich selbst Experten nicht einig. Die einen sagen, schnelles Laufen ist gut, andere wiederum, das langsames Laufen mehr Erfolg bringt. Eines steht allerdings fest, nur Laufen alleine, wird dir kaum einen Erfolg bringen. Vielleicht solltest du einfach unter verschiedenen Sportarten wählen und diese dann ausführen. Gerade im Sommer kann das sehr nützlich sein, gerade wenn die Freibäder geöffnet haben. Also du bestimmst, wie du Laufen willst und gerade das am Anfang. Ohne die richtige Ernährung ist es egal, ob du schnell oder langsam läufst. Auch hier lass dir am besten von einem Profi helfen, damit du die Freude nicht verlierst. Viel wichtiger ist beim Laufen, dass du die Gleichmäßigkeit übst. Also in einem bestimmten Tempo laufen, wobei du hier viel längere Strecken zurücklegen kannst. Ausdauer ist hier natürlich auch wichtig, was du dann mit der Zeit lernen wirst. Also lieber langsamer und gleichmäßiger Laufen, dann wirst du den Erfolg bald sehen. Daher ist es gerade am Anfang auch so wichtig, die richtige Technik zu lernen. Wie du dann später läufst, das bleibt selbstverständlich dir überlassen. Aber wie bei allem auch, musst du natürlich immer regelmäßig laufen. So kommt die Kondition bestimmt, die dir am Anfang noch fehlen wird. Wenn du dann noch falsch läufst, wird das dir nicht nur bei der fehlenden Luft auffallen. Zusätzlich macht Sport in der Gruppe am meisten Spaß, gerade was die Motivation betrifft. Denn diese kann beim Laufen zum Abnehmen schon manchmal verloren gehen. Genau an diesem Punkt darfst du nicht nachlassen, dann wäre alles umsonst gewesen. Falls du bemerkst, dass du Probleme beim Laufen hast, solltest du deine Füße einfach untersuchen lassen. Was viele Menschen nicht wissen, sie bräuchten eigentlich eine Einlage. Daher ist der Besuch beim Arzt wichtig, auch wenn du normale Füße haben solltest. Denn die Füße werden dir dankbar sein, wenn du dich erst einmal um diese kümmerst. Ordentliche Schuhe sind natürlich genauso wichtig, was dann häufig am schwersten sein dürfte. Einen passenden Verein finden, ist meistens auch einfach. Allerdings sollte hier ein richtiger Trainer am Anfang schon sein, damit du das Laufen wirklich von Anfang an lernst. Hobbytrainer können alles richtig, allerdings auch viel falsch machen. Falls du dir nicht sicher bist, kannst du vielleicht einmal bei der Krankenkasse nachfragen. Diese können dir übrigens auch noch Tipps geben, damit das Laufen zum Abnehmen wirklich den erwünschten Erfolg bringen. So macht Laufen dann Spaß und bringt den Erfolg.


Tipp 4) Trinken nicht Vergessen


Du wirst dir jetzt bestimmt denken, was das soll. Doch Trinken ist nicht gleich Trinken, vielmehr kommt es darauf an, was du so trinkst. So solltest du beim Laufen immer einmal etwas Trinken, allerdings nichts Kaltes. Das bringt dich nur unnötig zum Schwitzen und ist nicht gut für den Magen. Doch was solltest du am besten Trinken? Natürlich gibt es da so einige Getränke, die dir viel Energie versprechen. Leider sind genau diese Getränke nicht wirklich gut, auch wenn da groß und fett, ohne Zucker darauf steht. Leider sind diese Getränke noch immer viel zu süß, also wird mit Süßstoff nicht gegeizt. Die Folge kann Durchfall sein, was dann noch am harmlosesten ist. Gut sind verschiedene Süßstoffe auch für den Magen nicht, also solltest du beim Laufen zum Abnehmen, auf solche Getränke lieber verzichten. Du achtest ja schon auf das richtige Essen und nun musst du noch beim Trinken so einiges ändern. Koche dir doch einfach einen Früchtetee und lasse den kalt werden. In den Kühlschrank muss der nicht unbedingt. Vergiss Zucker und Süßstoff. Klar musst du dich daran gewöhnen, aber dieser Tee ist ein wahrer Durstlöscher. Ebenso ist einfaches Wasser immer noch das Beste, wie die Alten noch wissen. Selbstverständlich kannst du auch Leitungswasser nehmen, doch hier solltest du bei den Wasserwerken nach der Qualität nachfragen. Filtern ist eine sinnvolle Sache, genauso wie das Wasser vorher vielleicht abkochen. Denn gesund Trinken muss nicht einmal teuer sein, denn genau das sind diese bestimmten Getränke. Laufen zum Abnehmen wird dich noch mit vielen neuen Dingen konfrontieren, wobei viele nur für den Geldbeutel für andere gut sind. Wenn du dir wirklich was Gutes tun willst, kauf dir Molke oder Buttermilch. Die hat dann alle Inhaltsstoffe, die so mancher Hersteller teuer verkaufen. Du willst das gerne mit Früchten trinken, kein Problem. Einfach in einen Mixer geben und schon hast du dein tolles Getränk. Es schmeckt viel besser, als das was du dir fertig kaufst. Falls du dir doch einmal etwas kaufen möchtest, dreh die Packung einfach um. Hier schaust du bei den Kohlenhydraten, darunter steht dann auch der Zuckeranteil. Da wirst du wahrscheinlich staunen, denn häufig ist immer noch Zucker enthalten, obwohl vorne große ohne Zucker draufsteht. Frische Früchte schmecken besser, doch genau diese wirst du in einem fertigen Getränk nicht unbedingt finden. Schöne Bilder sagen noch lange nichts darüber, was da wirklich verkauft wird. Also mach dir deine Getränke selbst, was die beim Laufen zum Abnehmen bestimmt hilfreich ist. Falls du dir bei der einen oder anderen Sache unsicher bist, hole dir professionellen Rat. Bei der Ernährung und beim richtigen Trinken, kann dir die Krankenkasse garantiert helfen. Viele Menschen leiden aber auch darunter, einfach nicht richtig Essen und Trinken gelernt zu haben. Selbstverständlich kann dir hier die Krankenkasse helfen, denn diese hat Adressen die dir helfen können. Eine Ernährungsberatung ist ebenfalls eine Möglichkeit, um deine Gewohnheiten zu ändern. Du siehst es gibt beim Laufen zum Abnehmen viel zu beachten. Allerdings solltest du nicht unvorbereitet anfangen, denn so wirst du nicht weit kommen. Anfänger sollten sich hierbei Hilfe holen, damit dann das Abnehmen auch wirklich klappt. Ohne Hilfe kommst du nicht weit, vielmehr wirst du schnell aufhören. Einige der Tipps wirst du bestimmt schon gehört oder gelesen haben, allerdings vielleicht nicht ernst genommen haben. Doch genau das sind sie. Selbstverständlich wurde sich hier bewusst an Anfänger gewandt, wobei selbst langjährige Läufer immer einmal etwas falsch machen können. Eines ist hier sehr wichtig, am besten immer in einer Gruppe laufen. Das macht viel mehr Spaß, als verbissen alleine zu Laufen. Natürlich kann das auch abhängig davon sein, wann du Zeit zum Laufen hast. Denn genau das ist ja das Tolle daran, du kannst Lauen wenn du Zeit hast. Natürlich sollte das auch regelmäßig sein, damit du wirklich den Erfolg dann auch sehen wirst. Aufgeben solltest du nicht, auch wenn es einmal Rückschläge gibt. Mit der Zeit wirst du auch ein Lieblingsgetränk haben, dass du dann gerne beim Laufen trinkst. Ausprobieren ist hier angesagt, wobei du immer darauf achten solltest, dass die Getränke nicht zu kalt sind. Das ist nicht nur im Sommer so, sondern gerade auch im Winter. Heiß sollten die Getränke natürlich auch nicht sein. Laufen zum Abnehmen kann Spaß machen. Dabei ist es auch hier wichtig, alles langsam angehen. Das ist auch bei dem Gewichtsverlust immer so.

Kommentieren481 Kommentare ▼
Mir hat die Kostenlose Abnehmhilfe sehr geholfen. Vielen Dank dafür!
Die Abnehmhilfe ist defintiv empfehlenswert!
Mehr Kommentare anzeigen

Weitere Blogbeiträge: