Logo

Low Carb Diät

Low Carb Diät

Besonders wenn die Badesaison vor der Tür steht, möchten viele von uns die letzten überflüssigen Kilos loswerden. Viele Diäten versprechen einen guten Abnehmerfolg, der dann aber nur schwer umzusetzen ist. Mit der Low Carb Diät, bei der man auf Kohlehydrate weitestgehend verzichtet, wird der Stoffwechsel umgestellt, sodass der Körper effizient eingelagertes Fett zur Energiegewinnung verwendet. Der sogenannte Fettstoffwechsel wird aktiviert und die Kilos purzeln nur so von selbst.
Bei einer Low Carb Diät muss man keinesfalls hungern, denn dank einer abwechslungsreichen Küche kann man genussvoll abnehmen. Dank der vielseitigen Auswahl an leckeren Gerichten, die bei einer Kohlehydratenarmen auf den Tisch kommen können, findet jeder was und kann dennoch abnehmen.
Bei dieser Abnehmform muss man keine komplizierten Speisen nachkochen, man kann sich nämlich aus einer Vielzahl von Kohlehydratarmen Lebensmittel seine Lieblingsspeisen zusammenstellen. Das gelingt auch nach einem anstrengenden Arbeitstag oder sogar beim Essen im Restaurant. Somit ist Low Carb auch für Dich machbar, wenn Du Dich bei anderen Diäten schwer getan hast, weil Dir die vorherbestimmten Gerichte einfach nicht zusagten. Low Carb lässt sich unkompliziert in den Alltag integrieren und lässt die überflüssigen Pfunde schnell und dauerhaft an den Hüften schmelzen. Deine neue Traumfigur macht einen neuen Menschen aus Dir.


Tipp 1) Den Einstieg in die Low Carb Diät leicht gestalten


Von null auf hundert auf Kohlehydrate verzichten und in kürzester Zeit zahlreiche Kilos verlieren. So einfach geht das abnehmen mit der Low Carb Diät dann leider doch nicht. Auch wenn die Ernährungsumstellung vielversprechend ist, und Kilos dauerhaft verloren werden können, muss der Körper sich zunächst einmal daran gewöhnen, dass er nun von den eingelagerten Fettreserven zähren muss und keine Energielieferanten in Form von Kohlehydraten nachgeschossen werden.

Dies kann in den ersten Tagen der Ernährungsumstellung für den Körper eine Belastung darstellen. Wenn der Stoffwechsel in die sogenannte Ketose gerät, also in den Fettstoffwechsel, bringt das für einige Anwender der Low Carb Diät einige Begleiterscheinungen in Form von Kopfweh, Müdigkeit oder auch Übelkeit mit sich. Diese halten aber nur kurz an, denn hat der Körper sich erst einmal an die Umstellung zur Ketose gewöhnt, fühlt man sich direkt Energiegeladen und voller Lebenslust. Wenn dann auch noch schnell die ersten Kilos purzeln, ist das Glücksgefühl enorm hoch.
Wer sich in den ersten Tagen der Ernährungsumstellung schlapp fühlt und unter Kopfschmerzen leidet, sollte ausreichend Wasser trinken. Mineralwasser ist gerade bei einer Diät ein enorm wichtiger Faktor, denn er aktiviert den Stoffwechsel und pusht so den Fettabbau noch zusätzlich. Wenn Du gut hydriert bist und wichtige Nährstoffe durch das Mineralwasser aufgenommen hast, wirst Du dich bald besser fühlen. Zur Not kannst Du auch eine Gemüsesuppe zu Dir nehmen, um wichtige Flüssigkeit aufzunehmen.

Um den Einstieg in die Low Carb Diät so unbeschwert wie nur möglich gestalten zu können, sollte man sich selbst etwas Vorlauf geben. Am Besten legst Du den Start Deiner Ernährungsumstellung nicht auf einen stressigen Wochenbeginn, bei dem Dir im Büro viele schwere Aufgaben bevorstehen. Hier ist Stress vorprogrammiert und selbst der einsernste Abnehmwillige verfällt in den alten Trott und greift zum Schokoriegel oder zu den Gummibärchen.
Vielleicht ist es Dir möglich, ein verlängertes Wochenende zum Start in die Ernährungsumstellung zu nutzen. So kannst Du dich voll und ganz auf Deinen Einstieg in eine Kohlehydratarme Ernährung konzentrieren und dich intensiv mit dem Thema befassen.

Damit Du und Dein Körper sich an den Verzicht von Kohlehydrate gewöhnen könnt, solltest Du in der ersten Woche nicht von jetzt auf gleich auf Brot, Pasta sowie Reis und Kartoffeln verzichten. Den meisten Menschen, die dank der Low Carb Diät ihre überflüssigen Kilos abgespeckt haben, haben ihren Körper langsam von den liebgewonnenen Speisen entwöhnt.

Wenn Du ansonsten überwiegend kohlehydratreiche Kost zu Dir genommen hast, kannst Du eine langsame Eingewöhnungsphase so beginnen, in dem Du jetzt nur noch jeden zweiten Tag Kohlehydrate verzehrst. Achte auf jeden Fall auf gute Kohlehydratquellen wie Naturreis oder Vollkornbrot, die nur langsam verstoffwechselt werden und uns so länger satt machen und den Blutzuckerspiegel nicht zu schnell in die Höhe treiben.
In der Anfangsphase ist auch ein Verzicht von Süßigkeiten eine gute Möglichkeit, den Körper langsam von den Kohlehydratquellen zu entwöhnen. Nasche lieber etwas gesundes, aber achte auf darauf, nicht allzu viel Obst zu Dir zu nehmen, denn diese sind Aufgrund des hohen Fruchtzuckeranteils auch mit zahlreichen Kohlehydraten versehen.

Wenn Du jeden zweiten Tag auf Kohlehydrate verzichtest, und Dir alternativ eine Proteinreiche Mahlzeit zubereitet hast, ist der erste Schriftt zu einer erfolgreichen Low Carb Diät schon geschafft. Nun kannst Du in kurzen zeitlichen Abständen die anderen Kohlehydratreichen Mahlzeiten immer weiter reduzieren und sie gegen gesunde Eiweißreiche Speisen ersetzen.

Gerade bei den Süßigkeiten haben es einige Anwender schwer, die lieb gewonnenen Gewohntheiten aufzugeben. Wer Abends vor dem Fernseher gerne zur Tafel Schokolade gegriffen hat, oder ein paar Gummibärchen genossen hat, der wird in der Beginnerphase sicherlich seine Problemchen haben. Aber gerade der Verzicht auf die gesüßten, zuckrigen Speisen ist ein großer Faktor beim Low Carb. Schokolade, Weingummi und auch herzhafte Chips sind Kohlehydratbomben schlechthin, die die Fettverbrennung langfristig stören und einem Abnehmerfolg im Wege stehen.

Wer es schafft, seine Ernährung auf Eiweißreiche Kost umzustellen, und den Versuchungen aus dem Wege zu gehen, der kann schon nach kurzer Zeit erste Erfolge auf der Waage und im Spiegel feststellen, denn die Low Carb Diät ist nicht umsonst eine der erfolgreichsten Wege, dauerhaft Gewicht zu verlieren.

Besonders zu Beginn kann es für viele Abnehmwillige ein guter Plan sein, seine Gerichte im Vorraus abzustecken. Die Vielzahl an köstlichen Gerichten aus der Low Carb Diät bietet einen abwechslungsreichen Speiseplan für jede Gelegenheit. Um zu Beginn der Low Carb Diät eine feste Route abzustecken um nicht wieder in alte Ess-Muster hineinzufallen, kann es hilfreich sein, Gerichte zu planen und die Zutaten direkt einzukaufen. Die meisten Gerichte lassen sich in Kürze zubereiten und können auch von unerfahrenen Köchen ohne Probleme zubereitet werden. Wenn es Dir möglich ist, bereite Dein Mittagessen für das Büro doch einfach am Abend vorher zu und nimm es mit zur Arbeit. Oft stellt sich in der Kantine heraus, dass die Speisen weniger auf die Bedürfnisse der Low Card Diätler abgestimmt sind. Beilagen wie Pommes, Bratkartoffeln oder Reis sind in fast jeder Mahlzeit vorhanden. Wer vorbereitet ist, und seine eigenen Speisen nach den Regeln der Low Carb Diät dabei hat, kann dieser Versuchung auch aus dem Wege gehen.
Sind die Gerichte bereits vorbereitet, fällt es natürlich leichter zu sagen, man isst was man selbst mitgebracht hat und stiert nicht voller Sehnsucht auf die Mahlzeiten seiner Kollegen.


Tipp 2) Ersatz für Nudeln, Brot und Co finden


Die Low Carb DIät ist eine Ernährungsumstellung, die schnell Resultate zeigt. Der Körper benötigt nur wenige Tage um den Stoffwechsel umzustellen. Wo vorher bei der normalen Ernährung nur Energie aus Kohlehdraten gezogen wurde, verwendet der Körper nun eingelagerte Fettreserven um die wichtigsten Körperfunktionen weiterhin zu gewährleisten.
Speisen, die überwiegend Kohlehydrate beinhalten, dürfen daher nicht mehr auf dem Speiseplan stehen um den Fettstoffwechsel zu aktivieren, beziehungsweise langfristig aufrecht zu erhalten.

In unserer heutigen Gesellschaft nehmen wir leider viel zu viel Kohlehydrathaltige Nahrung zu uns. Der Überflüss an Speisen hat die anerlernte Nahrungsaufnahme unserer Vorfahren völlig verändert. Dies zeigt sich in der Menge der übergewichtigen Menschen, die kohlehydrathaltige Speisen in großen Mengen verzehren.
Kartoffeln, Pommes, Reis, aber auch Süßigkeiten sind die Übeltäter, die unserem Körper Kohlehydrate zuführen, die er zur Energiegewinnung in Zucker verstoffwechselt.

Wenn Du Deinen Stoffwechsel nun so umprogrammieren möchtest, dass er Energie aus den Fettreserven verwendet, musst Du in Zukunft auf kohlehydratreiche Speisen verzichten.
Besonders schwer wird Dir das fallen, wenn Du ein Fan von Nudeln, Brot oder Süßigkeiten bist. Aber auch für Dich ist die Low Carb Diät machbar und Du wirst schon bald nach der Umstellung feststellen können, dass Du durch den Verzicht von Kohlehydraten neue Energieressourcen freisetzen kannst.

Damit Dein Projekt "Abnehmen mit der Low Carb Diät" auch erfolgreich wird, solltest Du Dir als Fan von Pommes, Reis, Nudeln und Co Alternativen suchen, damit Du nicht in Versuchung kommst, Dir leckere Pommes oder eine Schüssel Reis zu machen. Denn wenn dem Körper einmal wieder zu viele Kohlehydrate zugeführt werden, wird die Verstoffwechselung des eingelagerten Fetts wieder zurückgesetzt und der ganze bisherige Diäterfolg gerät ins wanken.

Viele Menschen setzen auf die effektive Abnehmmethode und verzichten für einen längeren Zeitraum oder sogar dauerhaft auf kohlehydrathaltige Produkte wie Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Doch auch diese Abnehmwilligen müssen auf nichts verzichten, denn es gibt zahlreiche Alternativen, die einen abwechslungsreichen Speiseplan möglich machen. Denn die Eintönigkeit auf dem Küchentisch ist oft der Killer eines jeden Abnehmerfolgs.

Als Alternative zum Brot bieten viele Bäckereien und auch sogar Discounter mittlerweile Eiweißreiche Brote an, die nur einen minimalen Wert an Kohlehydraten aufweisen. Diese sind auch für die Low Carb Diät geeignet. Auch Reiswaffeln lassen sich mit etwas Aufschnitt belegen, enthalten aber kaum Kohlehydrate und sind somit eine gute Alternative zum morgendlichen Brot. Wer es deftig mag, kann den Tag mit einer leckeren Eierspeise beginnen, die liefert schon mal eine wichtige Portion Eiweiß und verzichtet dabei auf Kohlehydrate.

Als Alternative zum deutschen Liebling, der Kartoffel, hat sich der Blumenkohl als sehr gut erweisen können. Das Gemüse ist nicht nur reich an Vitaminen und Mineralstoffen und versorgt unseren Körper daher mit wichtigen Nährstoffen, er ist auch arm an Kalorien. Als Alternative zum Kartoffelpürree bietet der gestampfte Blumenkohl gerade mal 2,5 Gramm Kohlehydrate pro 100 Gramm und eignet sich daher perfekt für eine Kohlehydratarme Ernährungsweisen.

In vielen Diäten preist man Gerichte mit Reis an. Der asiatische Klassiker ist jedoch reich an Kohlehydraten und darum nicht unbedingt geeignet, wenn man Gewicht verlieren möchte. Durch die enthaltene Stärke wird das kleine weiße Korn schnell zur Kalorienbombe, die dann gar nicht mehr so gesund ist. Eine kohlehydratarme Alternative zum Reis ist Quinoa. Dieses Powerkorn enthält nicht nur zahlreiche Vitamine, sondern auch Kalzium, Eisen, Eiweiß und Magnesium und ist somit ein reichthaltiger Nährstofflieferant. Quinoa sättigt lange und regt die Verdauung an, sodass Du von dieser Reis-Alternative nur profitieren kannst.

Fans der italienischen Küche müssen auf die geliebte Pasta während einer Low Carb Diät zwar verzichten, für Nudelfans gibt es jedoch unterschiedliche Alternativen für herzhafte Leckereien. Mit einem Spiralschneider kann man aus unterschiedlichen Gemüsesorten ganz unkompliziert leckere Gemüsenudeln herstellen. Es eignen sich Möhren, Kohlrabi, rote Beete oder Zucchini um daraus Gemüsenudeln herzustellen. Wer sich die Arbeit sparen möchte, der kann fertige Gemüsespaghetti auch im Supermarkt kaufen. Ebenso haben sich Konjaknudeln bewährt, die keine Kohlehydrate enthalten und sich somit perfekt in den gesunden Low Carb Speiseplan integrieren lassen.

Du siehst, wenn Du Deine Ernährung in der Low Carb Diät umstellen möchtest, musst Du auf Deine geliebten Gerichte nicht verzichten, sondern kannst sie weiterhin mit kleinen Alternativen zubereiten. So kannst Du Dir einen Teil Deines gewohnten Alltages bewahren, musst nicht lange in der Küche an neuen Diätrezepten herumprobieren und kannst Dir einen abwechslungsreichen Speiseplan nach Deinen Wünschen zusammenstellen. Wenn Du mit Alternativen kochst, kannst Du dennoch Deine Lieblingsgerichte zubereiten, aber dabei Kalorien und Kohlehydrate einsparen. Gerichte die schmecken sind ein wichtiger Faktor in einer gut funktionierenden Diät. Deshalb ist die Low Carb Diät bei vielen Anwendern so beliebt, denn hier muss man auf nichts verzichten und kann seine liebsten Speisen weiterhin genießen. Du kannst am Ball bleiben und die Low Carb Diät über einen längeren Zeitraum durchziehen und dabei kontinuierlich an Gewicht verlieren wenn Du Deine Lieblingsspeisen einfach mit ein paar kohlehydratarmen Lebensmittel zubereitest.


Tipp 3) Eiweiß hält Dich lange satt, sorgt für einen optimierten Muskelaufbau und einen verbesserten Stoffwechsel


Wer keine kohlehydrathaltigen Speisen während der Low Carb Diät zu sich nimmt, setzt seinen Fokus zwangsläufig auf Eiweiß um. Dabei sind Eiweißhaltige Lebensmittel nicht nur quasi das Pendant zu Kohlehydraten, sondern auch noch ein guter Tipp für die erfolgreiche Umsetzung einer Low Carb Diät. Damit Du abnehmen kannst, musst Du Dich gut ernähren. Eiweiß ist ein wichtiger Energielieferant und an vielen unterschiedlichen Stoffwechselprozessen beteiligt. Ohne die ausreichende Menge an Eiweiß wird auch der Verzicht von Kohlehydraten scheitern.

Fehlt dem Körper die Zuführung von Kohlehydraten, muss ausreichend Eiweiß zugeführt werden, damit die Stoffelwechselprozesse nicht zum erliegen kommen. Ebenso profitiert das Immunsystem durch die Aufnahme von ausreichend Eiweiß und verhindert so einen Rückfall zur ursprünglichen Ernährung im Krankheitsfall. Eiweiß sorgt ebenfalls dafür, dass Deine Knochen stark und gesund bleiben, dass Dein Haar glänzt und nicht stumpf wird, dass Deine Fingernägel nicht brüchig werden. Eine Diät bedeutet für den Körper immer einen Mangel, doch wer auf seine Eiweißzufuhr achtet, der kann seinem Körper und seiner Gesundheit auch Gutes tun.

Schon bevor Du Deine Low Carb Diät beginnst, solltest Du Deinen individuellen Eiweißbedarf errechnen lassen. Vor einer Ernährungsumstellung ist der Check up beim Hausarzt ohnehin eine gute Idee. Dieser kann Dir dann auch ausrechnen, wie viel Eiweiß Du pro Tag benötigst. Experten sprechen davon, dass bei der kohlehydratarmen, also der sogenannten ketogenen Ernährung, der Anteil an Eiweißen etwa 20 bis 35 % ausmachen soll. Etwa 8 Gramm Eiweiß, dass auch als Protein bekannt ist, sollte man während der Low Carb Diät zu sich nehmen. Jedoch sind diese Werte etwas ungenau, denn Aufgrund des Alters, des Ausgangsgewichtes und der täglichen körperlichen Anstrengung kann es sein, dass der eine etwas weniger Proteine benötigt, ein anderer jedoch etwas mehr. Wer diese an sein Körpergewicht angepassten Werte jedoch als ein Ziel setzt, und diesen auch mal etwas unter - oder überschreitet, kann eigentlich nichts verkehrt machen.

Damit die Low Carb Ernährung zum gewünschten Ziel, nämlich einer dauerhaften Gewichtsreduzierung führt, muss Eiweiß dem Körper zugeführt werden. Dies dürfte in der ketogenen Diät nicht schwer fallen, denn wer auf Kohlehydrate verzichtet, richtet seinen Speiseplan automatisch mit Proteinreichen Lebensmitteln aus. Eiweiße sind reich an allen wichtigen Nährstoffen, die unser Körper jeden Tag aufs Neue benötigt um fit und gesund bleiben zu können. Hochwertige Proteinquellen sind zum Beispiel mageres Hühnchenfleisch, Fisch, aber auch Quinoa oder natürlich Eier.

Deinen individuellen Bedarf an Proteinen deckst Du am Besten mit mehreren kleinen Mahlzeiten über den Tag verteilt. Eiweiß sättigt besonders gut, sodass Du eigentlich keinen Heißhunger bekommen solltest. Übrigens ist dies auch ein faktor, warum die Low Carb Diät so gut funktioniert. Während bei anderen Diäten oft die Lust auf Kuchen, Pommes oder Schokolade bis ins unermessliche steigt, bleibt der Blutzuckerspiegel bei einer Eiweißreichen Ernährung oftmals konstant. Es werden keine Hungerattacken ausgelöst, da der Körper ausreichend durch die Proteinreiche Ernährung gesättigt ist.

Beginne Deinen Tag mit einer ersten Aufnahme von Eiweiß. zur Frühstückszeit lässt sich das natürlich hervorragend mit einem Omelett, gekochten Eiern oder Rührei vereinbaren. Du führst so Deinem Körper schon in den ersten Stunden des Tages eine hervorragende Energiequelle zu, sodass Du gut gelaunt und fit in den Tag starten kannst.
Gegen Mittag kannst Du etwas Gemüse mit einem köstlichen Stück Fleisch oder fettreichen Fisch zu Dir nehmen. Diese proteinreichen Energielieferanten sorgen dafür, dass Du weiterhin Energiegeladen bist und nicht beim Mittagstief zu einem Schokoriegel greifst. Abends steht eine leichte Proteinreiche Mahlzeit auf dem Speiseplan. Etwas Getreide mit Joghurt oder ein kleines Stück Käse decken den Tagesbedarf an Eiweißen und beschweren den Verdauungstrakt nicht, sodass wir dank der proteinreichen Ernährung gut ein- und durchschlafen können.

Übrigens: Wer nicht nur durch die Ernährungsumstellung auf Low Carb seine überflüssigen Pfunde abspecken möchte, sondern seinen erschlankten Körper durch Krafttraining oder Ausdauersport definieren möchte, der kann auch hier von einen gedeckten Bedarf an Proteinen profitieren. Eiweiße sind maßgeblich am Aufbau von Muskelmasse beteiligt. Wer nach dem Kraftsport oder Ausdauertraining eine magere Eiweißhaltige Speise zu sich nimmt, unterstützt den zuvor eingesetzten Trainingserfolg. Der Körper kann sich besser nach dem Sport regenerieren und Eiweiß direkt in die Muskeln eindringen und dort den Muskelaufbau unterstützen. Ein fettarmer Joghurt oder eine Quarkspeise ist eine ideale Mahlzeit nach einer knackigen Sporteinheit, die Dir auf dem Weg zu einem schlanken und durchtrainierten Körper weiterhilft.


Tipp 4) Cheat Days helfen Dir, Deine Low Carb Diät erfolgreich durchzuhalten


Der Erfolg einer Diät hängt zu großen Teilen von der Bereitschaft des Abnehmwilligen ab. Oft hapert es bei einer Diät an der Eisernheit was geliebte Essgewohnheiten angeht.
Auch wenn Dir der abwechslungsreiche Speiseplan einer Low Carb Diät zusagt, manchmal wirst Du Pommes, Kartoffeln oder natürlich auch den Schokoriegel oder Chips vermissen.

Ein Cheatday, oder auch Repeatday genannt, in der Woche sei Dir gegönnt. Hier darfst Du die strengen Regeln der Low Carb Diät einmal außer Acht lassen und alles Essen, worauf Du Lust hast. Ganz gleich ob deftige Speisen mit Kartoffeln, italienische Pasta oder asiatische Leckereien mit Reis, selbst die Sonntagsbrötchen beim gemütlichen Frühstück mit der gesamten Familie sind erlaubt. Der Stoffwechsel soll durch die zugeführten Kohlehydrate wieder richtig in Schwung gebracht werden und das Glückshormon durch die Aufnahme von Glukose, dass in Kohlehydraten enthalten ist, sorgen für eine gute Stimmung an unserem herbeigesehnten Cheat Day.

Beim Cheat Day darfst Du Dir all das gönnen, was Dir an den anderen Tagen leider verwehrt bleibt. Durch die abwechslungsreichen Speisen, die bei einer Low Carb Diät möglich sind, findest Du dich aber sicher schnell zurecht und findest sicherlich einige leckere Rezepte, die nach Deinem Geschmack sind.

Wenn Du schon eine Weile auf Kohlehydrate verzichtest, kannst Du den Cheat Day regelrecht zelebrieren. Genieße die sonst verboteten Leckereien in aller Ruhe und verwöhne Dich mit den Speisen für die Entbehrungen der vergangenen Tage. Übrigens ist dies nicht nur ein Balsam für die Seele, sondern bringt Deinen Stoffwechsel wieder auf Trab. Plötzlich werden dem Körper wieder Kohlehydrate zugeführt, was ihn zu einer neuen Hochleistung fordert. An den nächsten Tagen stehen dann wieder nur Eiweißreiche Lebensmittel auf dem Speiseplan. Der Cheat Day kann also ein Ansporn für Deinen Stoffwechsel sein, Fettreserven weiterhin zu verwenden, aber hin und wieder Kohlehydrate als Energiebringer zu erhalten.

Der Cheat Day sollte daher auch tatsächlich nur einmal in der Woche stattfinden, damit der Körper sich nicht mehr an die großen Mengen Kohlehydraten gewöhnen kann. Idealerweise legst Du Dir den Cheat Day dann auch immer wieder auf den selben Wochentag, um dich und deinen Stoffwechsel nicht zu sehr aus dem Konzept zu bringen.

Bei aller Liebe zu Pommes, Reis, Nudeln und Brot solltest Du jedoch auch an Deinem Cheat Day nicht allzu sehr übertreiben. Wenn Du eine Zeit lang ohne Kohlehydrate gut zurecht gekommen bist, kann es sein, dass Dein Körper eine zu große Menge an Kohlehydrate nicht gut aufnimmt. Teste nach einer Weile, wie sich die Speisen auf Dein Wohlbefinden auswirken. Ess nicht über Deinen Hunger hinaus, auch wenn der Cheat Day besagt, dass Du dich kulinarisch verwöhnen darfst.
Wer auch in der harten Phase einer Low Carb DIät bei seinem Verzicht bleibt, sich aber auf den bevorstehenden Cheat Day freut, der kann besser durchhalten und die Low Carb Diät erfolgreich durchziehen.
So kannst Du Deinem Abnehmziel dennoch treu bleiben und musst dennoch nicht auf deine Lieblingsspeisen verzichten.

Kommentieren481 Kommentare ▼
Mir hat die Kostenlose Abnehmhilfe sehr geholfen. Vielen Dank dafür!
Die Abnehmhilfe ist defintiv empfehlenswert!
Mehr Kommentare anzeigen

Weitere Blogbeiträge: