Logo

Stoffwechsel anregen

Stoffwechsel anregen

Viele Menschen wollen den Stoffwechsel anregen, wissen aber nicht wie das gehen soll. Dabei geht dies ganz einfach, wie nachfolgend die vier Tipps zeigen werden. Doch vorher sollte jeder erst einmal wissen, was der Stoffwechsel ist und vor allem was dieser bewirken kann. So ist der Stoffwechsel zuständig, gewisse Giftstoffe aus unserem Körper zu transportieren. Viel Sitzen und wenig Sport belasten nicht nur unseren Köper, sondern hierdurch kommt es häufig noch zu ganz anderen wesentlichen Veränderungen. Bewegung kurbelt nicht nur unseren Stoffwechsel an, vielmehr sorgt diese Bewegung auch für eine bessere Verdauung. Übergewicht belastet nicht nur die Knochen, sondern kann auch die Psyche stark belasten. Ein weiterer Punkt der den Stoffwechsel enorm aus dem Gleichgewicht bringen kann, ist unsere teilweise sehr ungesunde Ernährung. Tabletten sind ebenfalls für den Köper und den Stoffwechsel Gift. Natürlich versprechen viele Vitaminpräparate eine super Wirkung, doch die werden um den Stoffwechsel anregen zu können, nun wirklich nicht gebraucht. Hierzu müssen nur gewisse Lebensweisen geändert werden, ohne es natürlich gleich zu übertreiben. Hier gilt natürlich bleiben.

 


Tipp 1) Stoffwechsel anregen: Immer viel Trinken

Den Tipp kennen die meisten Menschen, doch häufig wird das vergessen. Dabei ist die sowohl die Menge wie auch was jemand trinkt entscheidend. Kaffee und Cola sind da eher weniger gut, denn hierbei wird der Körper ausgeschwemmt. Zwar sind diese Getränke in einem gewissen Maß in Ordnung, doch den ganzen Tag über, sollten diese Getränke nicht getrunken werden. Ähnlich verhält es sich mit Fruchtsäften, die zwar meistens sehr gut schmecken, aber in den meisten Fällen viel zu viel Zucker enthalten. Den Stoffwechsel anregen geht am besten mit Wasser, wobei stilles Wasser die beste Alternative ist. So werden gleichzeitig die Nieren gut gespült und zusätzlich noch Gifte aus dem Körper ausgeschwemmt. Hierbei kann es sich sogar um einfaches Leitungswasser handeln, wobei das Leitungswasser am besten gefiltert werden sollte. Wer dies täglich macht, der wird bald schon beim Stoffwechsel anregen die ersten Erfolge verspüren. Natürlich dürfen auch noch andere Getränke getrunken werden, allerdings wirklich nur zu einem geringen Bruchteil. Am besten sollten die Fruchtsäfte auch nicht gekauft werden, sondern einfach selbst zubereiten. Denn so kann auf unnötige Mengen Zucker verzichtet werden, was sich nicht nur beim Stoffwechsel bemerkbar macht. Häufig setzen sich gewisse Dinge ganz schnell auf die Hüften, ohne dass jemand ahnt, woher das kommt. Genauso sollte auf gewisse Getränke verzichtet werden, die alle mit dem Logo Light werben. Diese sind nicht kalorienarm, sondern haben immer noch irgendwo Zucker versteckt. Zusätzlich kann gewisser Süßstoff den Körper belasten und das ist beim Stoffwechsel anregen, wirklich nicht gut. Daher sicherheitshalber lieber auf stilles Quellwasser oder gefiltertes Leitungswasser zurückgreifen, denn so können auch Wohngifte und Umweltgifte aus dem Körper ausgeschwemmt werden. Zusätzlich hat dieses Wasser keine Kalorien und setzt sich nicht auf den Hüften ab. Natürlich gehört immer noch etwas mehr dazu, damit der Stoffwechsel wieder richtig in Schwung kommt. Doch mit ausreichender Flüssigkeit, ist schon der wichtigste Schritt getan. Tabletten sollten soweit wie möglich, nicht eingenommen werden. Denn genau hier liegt auch ein großer Fehler, der dazu führt, dass der Stoffwechsel nicht mehr richtig arbeitet. Den Stoffwechsel anregen geht auch auf natürlich Art und Weise, was häufig immer wieder vergessen wird. Natürlich ist es einfacher, eine Tablette oder Pille einzunehmen. Allerdings hält sich hier die Wirkung oftmals in engen Grenzen, wobei die Nebenwirkungen erheblich sein können. Deshalb sollte auf Medikamente verzichtet werden, aber nur, wenn das auch möglich ist. Leider gibt es viele Erkrankungen, die alleine durch eine gewisse Lebensweise behoben werden könnten. Dies machen auch viele Ärzte, doch die Mehrheit setzt auf die Pharmaindustrie. Deshalb sollte jeder schon selbst auf sich achten und das kann geübt werden. Wer bisher nicht zu sehr auf seinen Lebenswandel geachtet hat, kann dies immer noch tun. Den Stoffwechsel anregen und das durch ausreichendes Trinken, ist natürlich nur der Anfang. Das dürfte den meisten Menschen leichtfallen, doch zusätzlich ist es auch der wichtigste Schritt. Auf Alkohol sollte natürlich verzichtet werden, soweit dies möglich ist. Wer alles mit Maß und Ziel macht, der hat einfach mehr vom Leben. Sollte es einen Abend einmal feucht geworden sein, dann einfach die nächsten Tage wieder ordentlich leben. Allerdings sollte das nicht so häufig vorkommen, denn der Stoffwechsel mag das auf Dauer nicht wirklich. Auch auf Kaffee muss niemand ganz verzichten, vielmehr sollte hier darauf geachtet werden, einfach weniger davon trinken. Klar, vielen wird es schwerfallen, immer auf leckere Getränke zu verzichten. Gerade bei zuckerhaltigen Getränken sollte darauf geachtet werden, diese nicht zu häufig zu trinken. Mit dem Stoffwechsel anregen kann jederzeit begonnen werden, ganz ohne großen Aufwand. Natürlich ist das hier nur ein Tipp, der aber schon sehr viel bewirken kann. Es gibt noch mehr, was jeder für sich selbst machen kann. Genau das ist so gut, da diese Maßnahmen jeder auf seinen Lebenswandel auslegen kann. Trinken müssen wir so oder so, vielmehr kommt es darauf an, was wir zu uns nehmen. Übergewicht ist heute fast schon normal, doch genau hier kommt auch der Stoffwechsel wieder ins Spiel. Mit dem Stoffwechsel anregen und viel trinken, kann auch gleichzeitig Gewicht verloren werden. In vielen Fällen vollkommen ohne lästige Diät, wobei eine gute Diät nicht falsch sein kann. Leider ist es viel einfacher, schnell mal etwas zum Essen zu kaufen. Gesund ist das nur in den seltensten Fällen. Stilles Wasser hingegen regt den Stoffwechsel an und gibt es überall unterwegs zu kaufen. Trinken ist nun einmal sehr wichtig.


Tipp 2) Stoffwechsel anregen, auf gesunde Ernährung achten


Das können viele Menschen schon nicht mehr hören, doch genau hier kann der Stoffwechsel ziemlich empfindlich reagieren. Andere sind wiederum der Meinung, sie würden sich gesund ernähren und bräuchten nichts mehr zu tun. Doch um den Stoffwechsel anregen zu können, gibt es dann immer noch etwas zu beachten. Denn eine gesunde Ernährung ist heute nicht immer so einfach. So wird von der Lebensmittelindustrie vorgegaukelt, dass gewisse fertige Produkte gesund wären. Das könnte auch so sein, wenn da nicht immer Zucker als Inhaltsstoff wäre. Zwar ist Zucker ein guter Geschmacksverstärker, doch genau hier liegt dann aber auch das Problem. Ein gutes Beispiel hierfür ist Joghurt und das Fett. Also gibt es jetzt fettreduzierten Joghurt, was sich auf dem ersten Blick auch gut liest. Leider besteht der fast nur aus Zucker, gerade was die Kohlenhydrate betrifft. Fett für sich genommen ist noch nicht schlimm, es ist einfach der Zucker. Also beim Stoffwechsel anregen lieber auf Naturjoghurt zugreifen und dann frische Früchte dazu. So hat jeder die Gewissheit, auch das zu essen was drin ist. Dies ist aber nur ein Teil der Ernährung, auf was geachtet werden muss. Obst ist schon einmal der Anfang, wobei Gemüse und Salate immer gesund sind. Klar das kennt schon jeder, wobei es noch mehr gibt. Den Stoffwechsel anregen beinhaltet aber auch, immer ausreichend zu essen. Dabei auf Kohlenhydrate soweit wie möglich zu verzichten. Natürlich brauchen wir Energie, doch meisten nehmen wir davon einfach zu viel zu uns. Daher ist es bei der Ernährung wichtig ein gewisses Gleichgewicht zu finden. Denn essen wir zu wenig, will unser Körper für schlechte Zeiten vorsorgen. Dies bedeutet, der Körper fängt an, alles in Fett umzuwandeln und dann einzulagern. Ebenfalls sollten wir eine Regel ganz aus unserem Gedächtnis streichen. Früher wurde häufig auf drei große Mahlzeiten gesetzt, was aber so nicht gut für den Stoffwechsel ist. Lieber kleinere Mahlzeiten auf den ganzen Tag verteilen, wobei diese nicht immer viele Kohlenhydrate beinhalten müssen. Den Stoffwechsel anregen geht natürlich mit Obst, Gemüse und Salat schon einmal sehr gut. Doch unsere Ernährung besteht noch aus mehr. Dazu können auch Fruchtriegel gehören. Hier allerdings gibt es wiederum zu beachten, dass diese häufig viel zu viel Zucker beinhalten. Doch es gibt Hersteller die genau auf Zucker verzichten, wobei sich das natürlich beim Preis bemerkbar macht. Auf einen Fruchtriegel muss also niemand verzichten, doch am besten vollkommen ohne Zucker und Süßstoff. Ebenso können Quinoa, Hirse und Samen, wie Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Sesam gegessen werden. Nüsse sind ebenfalls beim Stoffwechsel anregen gut, wobei diese geröstet oder ungeröstet genossen werden können. Somit können wir hier schon einmal einiges zu uns nehmen, ohne dass wir Hunger leiden müssen. Um die genannten Lebensmittel handelt es sich um sogenannte basische Lebensmittel, die noch mehr in unserem Körper bewirken. Selbstverständlich sollte auch auf Pizza und Paste weitgehendst verzichtet werden, doch vollkommen muss niemand darauf verzichten. Wer die Pizza selbst zubereitet, kann diese auch mit leckeren Dingen belegen. So gibt es auch Pizzateig, der dann sogar weniger Kalorien hat. All dies hilft, aber nur wer dann auch durchhält. Einmal in der Woche, bringt es da nicht. Den Stoffwechsel anregen geht nur auf Dauer, was vielen so nicht bewusst ist. Dabei hat dies noch einen Vorteil, der Körper wird sich positiv verändern. Doch natürlich ist das erst der zweite Schritt, um dann einen tollen Stoffwechsel zu haben. Leicht wird das nicht, auch so einige Dinge zu verzichten, doch es gibt auch einen Weg, immer mal etwas anderes zu essen. Hierfür kann sich jeder einen Tag in der Woche oder im Monat reservieren, wo er dann auch mal etwas anderes zu sich nehmen darf. Das werden einige schon von gewissen Diäten kennen, doch genau das ist ein guter Weg. Leichtfallen wird das vielen Menschen nicht, doch einfach dranbleiben. Den Stoffwechsel anregen kann leichter sein, als manch jemand denkt. Gerade diese basischen Lebensmittel sind ein wesentlicher Bestandteil, wobei diese dem Körper noch mehr bieten. Diese enthalten anregende Vitalstoffe und Mineralstoffe, die sich dann garantiert bemerkbar machen. Ebenfalls immer auf kleinere Mahlzeiten achten und den Magen nicht vollstopfen. Am Anfang wird das schwer sein, doch mit der Zeit, gewöhnt sich der Magen daran. Hungern sollte eh niemand, da der Körper hier sofort auf den Krisenmodus geht und für schlechte Zeiten vorsorgen will. Sprich er legt sich Fettpolster zu, die nur schwer wieder weggehen.


Tipp 3) Den Stoffwechsel anregen mit viel Sport


Das haben sich jetzt schon die einen oder anderen gedacht, doch leider geht es hier auch nicht ohne Sport. Unser Alltag lässt oftmals nicht viel Bewegung zu, was sich nicht nur auf den Hüften zeigt. Bewegungsunfähig sitzen wir sehr viel und das nicht nur am Computer oder im Büro. Genau das schädigt nicht nur unseren Körper, vielmehr auch den Stoffwechsel. Denn der kann nur in Bewegung kommen, wenn wir uns auch ausreichend bewegen. Selbstverständlich muss niemand von einem Sportmuffel, gleich zu einem Hochleistungssportler werden. Das wäre auch genau der falsche Weg, da dies mehr schadet als den Stoffwechsel anregen würde. Gerade wenn jemand nicht gerne Sport betreibt, selbst für den gibt es Wege, um sich zu bewegen. So sollte sich jeder erst einmal überlegen, was er gerne macht. Einige gehen gerne Spazieren, was dann schon einmal sehr gut ist. Andere würden gerne mal wieder Schwimmen gehen, wenn sie mehr Zeit hätten. Doch genau das nutzt nicht sehr viel, wenn es dann nicht gemacht wird. So gibt es auch Übungen, die direkt am Schreibtisch gemacht werden können. Allerdings sind dies eher Lockerungsübungen, die auch eine Kleinigkeit bewirken können. Um den Stoffwechsel anregen zu können, muss aber niemand zum Hochleistungssportler werden. Es gibt Trampoline die in jedes Zimmer passen, da sie nicht sehr groß sind. Darauf soll auch nicht wild herumgesprungen werden, vielmehr sollen nur die Hüften kreisen. Durch den Untergrund ist der Mensch gezwungen, sein Gleichgewicht zu halten. Das regt nicht nur den Stoffwechsel an, sondern auch so einige Muskeln. So kann es durch diese einfachen Übungen passieren, dass jemand doch einen ziemlichen Muskelkater bekommt. Das an Stellen, wo manch einer keine Muskeln vermutet hat. Somit ist es ganz einfach, ein wenig Sport zu machen um den Stoffwechsel anregen zu können. Wer lieber Sport im Freien machen möchte, der kann dies tun. Am Anfang einfach nicht zu viel von sich und seinem Körper verlangen, damit es nicht zu einem Unfall kommt. Radfahren ist ebenfalls sehr gut, genauso wie ein schöner Spaziergang. Wichtig ist hierbei natürlich auch, immer auf die Ernährung zu achten. Gerade wenn jemand Sport macht, der sollte auch auf das Trinken achten. So kann dann Sport auch mit wenig Aufwand gemacht werden, gerade wenn jemand so ein kleines Trampolin hat. Doch auch hier darauf achten, am Anfang nur wenige Übungen zu machen. Häufig wird auch kein Sport getrieben, weil jemand ein zu hohes Übergewicht hat. Hier sollte vorher auch lieber erst ein Arzt aufgesucht werden, damit der Sport auch wirklich seine Wirkung hat. Den Stoffwechsel anregen kann mit einfachsten Mitteln erfolgen, wobei die ersten drei Tipps immer im Zusammenhang gesehen werden sollten. Sport ist immer wichtig, damit der Körper auch funktionieren kann. Gerade die Gelenke leiden sonst, genauso wie sich die Muskulatur abbaut. Treppenlaufen kann ebenfalls sehr nützlich sein, auch wenn ein Fahrstuhl vorhanden ist. Dann den Fahrstuhl lieber mal links liegen lassen und einige Treppen laufen. Selbstverständlich auch hier darauf achten, immer langsam anfangen. Also um den Stoffwechsel anregen zu können, reicht auch schon einmal eine Etage Treppen laufen. Erst wenn das ohne Probleme geht, einfach noch eine Etage dazu nehmen. So kann auch ohne große Kosten etwas unternommen werden, denn auch das ist oftmals ein Hinderungsgrund. Daher gibt es auch hier nur Tipps, die sich auch mit weniger Geld realisieren lassen. Niemand muss in ein Fitnessstudio gehen, um dort zu Trainieren. Einfach nur ein wenig an die frische Luft schnappen geht immer. Anstatt öffentliche Verkehrsmittel nutzen, einige Wege einfach zu Fuß machen. So kann jeder dann schon etwas für sich und seinen Stoffwechsel machen. Den Stoffwechsel anregen geht auch auf einfachem Weg, also vollkommen kostenlos. Denn die frische Luft ist umsonst und genau das ist auch gut für uns. Natürlich ist es besser, jeden Tag etwas zu machen, als nur einmal im Monat. Daher ist auch die Regelmäßigkeit ein wesentlicher Aspekt, wobei manchmal schon 5 Minuten reichen können. Also schön langsam anfangen und sich dann steigern. Zuerst sollte sich jeder Gedanken machen, was er gerne an Sport treiben würde. Danach dann langsam anfangen und danach erst steigern. Es kommt nicht darauf an, ob viel oder weniger viel Sport gemacht wird. Viel wichtiger ist beim Stoffwechsel anregen, diesen Sport auch regelmäßig zu machen. So kommt nicht nur der Stoffwechsel in Schwung, vielmehr auch der gesamte Körper und gerade auch das Gehirn.


Tipp 4) Das richtige Öl auswählen


Jetzt denkt der eine oder andere was Öl mit dem Stoffwechsel zu tun hat. Klar wir essen jeden Tag Öl, wobei nicht alle Öle gut für uns sind. Deshalb sollte hier lieber ein gutes und hochwertiges Öl genutzt werden. Dies kann zum Beispiel Kokosöl sein, das so einige Vorteile bietet. Zum einen kann dieses sehr stark erhitzt werden, was dann gut beim Braten und Kochen ist. Allerdings ist auch hier wie bei allem, auf ein hochwertiges Öl zu achten. Um den Stoffwechsel anregen zu können, sollte hier auch kaltgepresstes Kokosöl genutzt werden. Worauf ist hier noch zu achten? Am besten ist ein biologisches Kokosöl, das dann wirklich noch alle guten Eigenschaften besitzt. Ein weiterer Vorteil, es hilft nicht nur beim Stoffwechsel. Viele Menschen leiden mittlerweile unter gewissen Wohlstandskrankheiten, wozu auch ein viel zu hoher Cholesterinspiegel gehört. In vielen Fällen empfehlen hier Ärzte, auf die Ernährung zu achten. Genau hier, kommt auch Kokosöl ins Spiel. Dieses kann nicht nur den Stoffwechsel anregen, sondern auch den Cholesterinspiegel senken. Somit ist dieses Öl schon wirklich sehr hilfreich, denn genau darum geht es, wenn der Stoffwechsel nicht mehr mitmacht. Alle vier Tipps zusammen, ergeben dann einen aktiven Stoffwechsel. Dies kann sich schon nach wenigen Tagen bemerkbar machen, was ebenfalls ein großer Vorteil ist. Selbstverständlich sollte auch dieses Öl, nur in Maßen genossen werden. Denn alles was wir Zuviel nehmen, wird uns dann schädigen. Doch Kokosöl hat noch mehr besondere Eigenschaften, wie zum Beispiel, dass dieses Öl die Aufnahme von Vitaminen erleichtert. Diese Vitamine sind Magnesium und Calcium, die dem Körper Energie liefern. Denn auch Energie ist für den Stoffwechsel wichtig, was dann bei Kokosöl ermöglicht wird. Doch den größten Vorteil beim Stoffwechsel anregen ist, dass Kokosöl nicht in Fett umgewandelt wird. Gerade das wird jetzt viele Menschen hellhörig werden lassen, denn wir haben alle mehr oder weniger, mit dem Gewicht ein Problem. Somit kann nicht nur der Stoffwechsel auf Trapp gebracht werden, sondern gleichzeitig noch das Gewicht reguliert werden. Denn genau das, ist ein wichtige Sache. Wer einen trägen Stoffwechsel hat, der wird garantiert zunehmen. Erst wenn dann der Stoffwechsel wieder normal funktioniert, gehen diese Reserven weg. Klar ist das Anfuttern leichter, doch wird sich das nicht nur auf den Stoffwechsel auswirken. Daher ist hier die Auswahl von Kokosöl wieder nur eine wichtige Sache, um den Stoffwechsel anregen zu können. Um das zu erreichen, braucht es keine Tabletten und keinen Arzt. Wir haben es in der Hand, dass der Stoffwechsel wieder richtig funktioniert. Die positiven Effekte überwiegen hierbei, wie zum Beispiel den Genuss. Denn Kokosöl schmeckt auch noch gut, was vielen nicht wirklich bewusst ist. So können zum Kokosöl noch lösliche Ballaststoffe helfen, damit der Stoffwechsel schneller in Form kommt. Hierzu können Flohsamenschalen genommen werden, die dann gleichzeitig auch noch gut für die Verdauung sind. Somit gibt es viele gute Dinge, die wir dann auch nutzen sollten. Kokosöl ist nur eines dieser Dinge, die aber dann sehr wichtig sind. Alles Tipps zusammen, erleichtern das Stoffwechsel anregen enorm. Somit muss niemand zum Arzt gehen, nur weil der Stoffwechsel nicht so richtig funktioniert. Wir können selbst darüber bestimmen, wie es und geht und das auf Dauer. Selbstverständlich wirkt keines der hier genannten Dinge alleine, sondern die Kombination aus allen vier Tipps, wirkt dann schon innerhalb weniger Tage. Dabei ist Kokosöl nur eins der Öle, die im Körper so einiges bewirken können. Leinöl hat ebenfalls gute Eigenschaften, ist aber nur sehr schwer zu lagern. Den Stoffwechsel anregen durch die richtige Ernährung, ist dabei wirklich der größte Bestandteil, wozu dann auch das richtige Öl gehört. Somit sind das nur die ersten Anregungen, die jeder für sich erweitern kann. Sport gehört aber immer dazu, ob nun viel oder eher doch weniger. Darauf sollte niemand verzichten, genauso wie auf Kokosöl. Dabei ist die Qualität wichtig, da es ansonsten seine volle Kraft nicht entwickeln kann. Das ist übrigens bei allen Ölen so, was vielen Menschen nicht so bewusst ist. Das Bewusstsein schärfen, ist kein Tipp, sondern sollte ebenfalls geschehen. Alles zusammen, macht einen gesunden Menschen. Einzeln betrachtet, geht das Stoffwechsel anregen nicht wirklich. Somit hängen diese Tipps alle zusammen und sollten dann auch so gemacht werden. Falls jemand das Kokosöl nicht mag, der sollte sich ein anderen Öl aussuchen. So gestärkt, wird der Stoffwechsel wieder richtig funktionieren. Gesund leben und dadurch immer gesund bleiben.

Kommentieren481 Kommentare ▼
Mir hat die Kostenlose Abnehmhilfe sehr geholfen. Vielen Dank dafür!
Die Abnehmhilfe ist defintiv empfehlenswert!
Mehr Kommentare anzeigen

Weitere Blogbeiträge: